Gauben- und Traufdämmung

Genau vor einem Jahr | Insgesamt setzen wir an unserem Haus 4 bzw. 5 verschiedene Materialien zur Wärmedämmung ein:

  • 14 cm Steinwolleplatten im Wärmedämmverbundsystem (ISOVER Sillatherm WVP 1-035)
  • 14 cm Perimeterdämmung aus expandiertem Polystyrol (ISOVER EPS Sockeldämmplatte 035 AW3 150)
  • 16 cm Polyurethan-Hartschaumplatten für die Aufsparrendämmung (puren Protect WLS 024)
  • 17 cm Holzfaserdämmplatten an den Gaubenwänden (davon 12 cm STEICOflex)

Außerdem haben wir Mineralwolle im Drempel bzw. Kniestock (je 12 cm ISOVER ULTIMATE Klemmfilz-035) sowie für den Betongurt an der Traufe (14 cm desselben) verwendet. Letzterer stellte zunächst ein Problem für die unterbrechungsfreie Wärmedämmung dar, konnte dann aber mit entsprechenden Knaggen – siehe die Detailzeichnung – sauber gelöst werden.

Insgesamt haben uns die Dämmstoffe enorm viel Entsorgungsarbeit gekostet – und das wohlgemerkt beim Anbringen, nicht beim Abreißen. Schön ausssehen tun die natürlichen Gauben- und Traufdämmungen in meinen Augen dennoch – wohl auch, weil sie eine gute Vorbereitung für den bevorstehenden Winter vermitteln. Gerade den schwachen Gaubenwänden wird die Dämmung im Winter wie im Sommer wirklich guttun!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .