Es war ein Flüstern früh am Tag …

Italien: Camping Viareggio

Es war ein Flüstern früh am Tag,
Wir sollten segeln auf dem Meer,
Nur Du und ich
Und keiner sollte wissen,
Niemand auf der ganzen Welt,
Von unsrer Pilgerfahrt nach keinem Land
Und keinem Ziel.

In diesem Weltmeer ohne Küsten,
Bei deinem Schweigen,
Das im Lauschen lächelt,
Erheben sich zu Melodien meine Lieder,
Wie Wogen frei und frei
Von aller Worte Fessel.

Ist die Zeit dazu noch nicht gekommen?
Gibt es noch Arbeit  ungetane?
Denn sieh, der Abend senkt sich
Nieder auf den Strand,
Und mit dem Abschiedsblick des Lichtes kommen
Die Möwen, ihre Nester suchend.

Wer weiß denn, wann die Ketten fallen?
Und unser Boot,
Wie letzter Schein des Sonnenuntergangs
Dahinschwebt in die Nacht?

Tagore

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.